Über mich

Ich wollte als Kind Fotograf werden, da ich es (übrigens nach wie vor) faszinierend fand und finde, dass gute FotografInnen es schaffen, aus dem Riesenbild den richtigen Ausschnitt zu erkennen und daraus etwas ganz Besonderes zu machen. 

Irgendwann bin ich, keine Ahnung warum,  abgebogen und Starkstromingenieur geworden. Einer von denen, die es Anfang der 90er Jahre in die aufkeimende Welt der Softwareentwicklung gezogen hat. Wenige Jahre später habe ich mich in Richtung Produktmanagement, Marketing und Werbung verändert, da ich Menschen und ihre Motive verstehen lernen wollte - und es fasziniert mich nach wie vor,  wie Zielgruppen denken, fühlen und entscheiden. 

Und weil halt Karrieren so laufen, wie sie laufen, kamen dann diverse Bereichsleitung- und Geschäftsführerpositionen. 

Ich habe in der Automatisierungstechnik, in der Telekommunikations- und  Unterhaltungs-elektronikbranche, in der klassischen Werbung, im Promotion- und Eventbereich, im Coaching und der HR- Branche gearbeitet. 

Menschen mit ihren Talenten und Fähigkeiten hat mich schon immer fasziniert, Ich bin der festen Überzeugung, dass Menschen mit ihrer Motivation und Schaffenskraft den Unterschied machen. Es ist selten das Produkt, dass über den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens entscheiden. Es sind fast immer die Menschen, die für dieses Unternehmen arbeiten. 

Die Neugierde, dieses Potential zu heben, treibt mich an und fasziniert mich. Ich habe in etlichen meiner beruflichen Stationen Situationen vorgefunden, die nichts Gutes versprochen haben und dennoch habe ich es mit den richtigen Menschen um mich immer wieder geschafft, rational völlig unglaubwürdige Ziele zu erreichen.

Ich bin sowas von neugierig auf das Leben und die Herausforderungen, die sich mir täglich stellen. Ich mache keine Pläne. Ich lasse mich leiten von meinem Bauchgefühl, meiner Intuition und ich gehe mit offenen, hellwachen Augen durch das Leben und ergreife Chancen, die einfach nur so am Wegrand rumliegen. Pläne stimmen nie und wir halten uns viel zu lange an ihnen fest und versuchen sie zu erreichen. Das macht engstirnig und blind. 

Dieser Zugang hat mich immer wieder an neue Wegkreuzungen in meinem Leben gebracht, aus denen dann immer wieder neue Chancen und Möglichkeiten für mich entstanden sind. 

Ich reise gerne, ich liebe Sport, Kultur und Musik.
Ich bin ein Familienmensch und umgebe mich gerne mit Menschen, die mich inspirieren und meinen Horizont erweitern.

Und JA ich bin ein Rebell. Ich hinterfrage Systeme, Dinge und geglaubte Wahrheiten. 


"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich 
neugierig."

Albert Einstein